Rheumapraxis Hattingen
Dr. med. Dipl.-Biol. Elmar Schmitz und Dr. med. Sabine Arndt
Rheumapraxis Hattingen
Dr. med. Dipl.-Biol. Elmar Schmitz
Dr. med. Sabine Arndt

Kompetenznetz Bewegungsapparat


Unsere Praxis und ihre interdisziplinäre Zusammenarbeit...

Unsere äußere Praxisstruktur wird geprägt vom Prinzip einer interdisziplinären fachübergreifenden Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei Schmerzerkrankungen, in enger Zusammenarbeit mit anderen Ärzten.

Unsere Patienten werden rheumatologisch und internistisch durch Dr. Elmar Schmitz betreut. Seit 2005 ist Frau Dr. Sabine Arndt, Fachärztin für Allgemeinmedizin, mit mittlerweile über zehn Jahren Erfahrung in der Erkennung und Behandlung rheumatischer Erkrankungen, in unserer Praxis fast ausschließlich rheumatologisch tätig. Herr Dr. Bernhard Mintrop, Internist und Rheumatologe aus dem Rheumazentrum Ruhrgebiet ist einmal wöchentlich in unserer Praxis in eigener Spechstunde tätig.
Unterstützt werden die Ärzte durch ein Team von acht nicht-ärztlichen Mitarbeiterinnen, davon vier "rheumatologische Fachassistentinnen".

Wir betrachten uns dabei zum einen als Teil eines lokalen Hattinger-, zum anderen aber auch als Teil eines überregionalen im Ruhrgebiet und der Region verwurzelten,  Kompetenznetzes für den Bewegungsapparat. So kommen unsere Patienten aus Hattingen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis, aber auch aus Velbert, Bochum, Wuppertal und Essen und von weiter her!

Als rheumatologische Schwerpunktpraxis behandeln wir ausschließlich fachärztlich vor allem entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dabei sind wir im Kreisgebiet Ennepe-Ruhr bei ca. 350.000 Patienten im Einzugsgebiet die einzige internistisch-rheumatologische Praxis. Die Osteologie (Lehre von den Krankheiten des Knochens) ist unser zweites Standbein mit eigener Knochendichtemessung in der DEXA-Methode.  

Mit unserem Umzug in die Nähe der S- Bahn- und Strassenbahnhaltestelle im September 2014 vergrößerten wir unsere Praxisräume um mehr als ein Drittel.

Die bedingt barrierefreie Praxis hat einen Aufzug, bei Notwendigkeit unterstützen wir gehbehinderte Menschen gerne bei der Benutzung der drei Stufen im Eingangsbereich! Hierzu bitte klingeln! Wir helfen gerne mit einem leichten Transferrollstuhl. Sollte dies nicht ausreichen, gibt es Untersuchungsmöglichkeiten durch gemeinsame interdisziplinäre Sprechstunden mit befreundeten Praxen oder in der Filiale in Volmarstein (Erdgeschoss).


Rheumazentrum Ruhrgebiet

Mit dem Rheumazentrum Ruhrgebiet (Leiter: Prof. Dr. Jürgen Braun, Lehrstuhl für Rheumatologie der Ruhr-Universität Bochum) verbindet uns seit 2007 eine sehr enge Kooperation.

Seit 2013 besteht eine Job-Sharing Partnerschaft mit Dr. Bernhard Mintrop, Oberarzt des Rheumazentrums Ruhrgebiet.
Hierdurch sind auch für andere Patienten rheumatologische Zweitmeinungen und eine kontinuierliche Diskussion "rheumatologischer Probleme" im kollegialen Austausch!

Mit dem Rheumazentrum Ruhrgebiet besteht seit Anfang 2008 daneben eine enge Kooperation bei der Durchführung des praxiseigenen Rheumalabors in ausgelagerten Praxisräumen in Herne.


Mitarbeit Frau Dr. Sabine Arndt

Seit dem Herbst 2009 arbeitet Frau Dr. Sabine Arndt fest in unserer Praxis als angestellte Fachärztin für Allgemeinmedizin auf eigenem Arztsitz. Ihre Arbeit ist schwerpunktmäßig auf die Rheumatologie focussiert. Sie übernimmt keine hausärztlichen Aufgaben.
 
Frau Dr. Arndt hat im Rahmen ihrer Ausbildung vorher jeweils mehrere Jahre in den Rheumakliniken Hagen-Haspe (unter CA Dr. W. Liman) und Herne (CA Prof. Dr. Jürgen Braun) und als vorher rheumatologische Ausbildungsassistentin (seit 2005) bereits in unserer Praxis gearbeitet.


RheumaNetzWL und Qualitätszirkel Ruhrstadt

Bei der geringen Dichte der internistischen Rheumatologie in Westfalen-Lippe (ca. 35 internistische Rheumapraxen - Stand 2011 - versorgen  etwa 8 Mio. Einwohner damit etwa 10% der deutschen Bevölkerung) haben sich die meisten Rheumapraxen zum RheumaNetz Westfalen-Lippe zusammengeschlossen.
Wir sind dabei im Vorstand vertreten. Im RheumaNetz WL besteht ein enger Austausch über wissenschaftliche, berufspolitische und versorgungsrelevante Aspekte durch seine regelmäßigen Treffen. Gerade in Zeiten einer Rationalisierung im Gesundheitswesen werden hier wertvolle Erfahrungen ausgetauscht.

­
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung OK